TERMINE

Termine 2020

Was brauchen Bienen? – Die Vielfalt schützen
Bienengesundheit – Bienen Ernährung und Vielfalt
Referentin: Dr. Claudia Garrido – Beesafe
Sonntag, 16.02.2020 um 14:00 h
Ort: Hotel Ponyhof Knotte, Römerstr. 33, 51674 Wiehl
Der Eintritt ist kostenlos

Frau Dr. Claudia Garrido, die Gründerin von „Beesafe“ informiert uns in ihrem Vortrag über das was Bienen brauchen. Es geht dabei um Bienengesundheit in all ihren Aspekten. Wie ernähren sich Bienen? Wir alle kennen Honig als wichtiges Honigbienenprodukt, das wir beim Imker nebenan kaufen können. Honigbienen haben es gut, sie werden von Imkern unterstützt. Imker tragen aber auch eine große Verantwortung, indem sie für die Gesundheit der Bienen Hilfestellung leisten.
Wie steht es um die Artenvielfalt? Viele andere Bienenarten produzieren keinen Honig und leben als Einzelgänger. Wer unterstützt sie? Auch Hummeln gehören zur Bienen-Familie, auch sie bestäuben zahlreiche Nutzpflanzen, z.B. bei Obstbauern. Wie wichtig ist Bestäubung? Wir hören es immer öfters… viele Wildbienenarten in Deutschland sind gefährdet und brauchen unsere Hilfe. (Lt. NABU verzeichnen wir einen allgemeinen Insekten-Rückgang von ca. 70%). Wie kommt das, welche Ursachen gibt es? Was kann man tun, um die Bienen zu schützen? Müssen wir umdenken und neue Wege gehen? Warum ist es so wichtig den allgemeinen Erhalt der Vielfalt anzustreben? Und ist es nicht schon zu spät? Wollen wir weiterhin noch überhaupt reiche Ernten an Äpfeln, Kirschen, Tomaten und viele anderen Gemüsesorten haben? Übrigens wußten Sie schon? Wildbienen gefährden den Menschen nicht. Wir können friedlich nebeneinander leben und die kleinen Blüten- und Erntehelfer unterstützen. Ein bienenfreundlicher Garten oder Balkon, mit den richtigen Pflanzen bestückt, bietet Bienen Lebensraum und wertvolle Nahrung. Mit einfachen Mitteln kann man ihnen helfen, ihren Nachwuchs großzuziehen. Der Vortrag zeigt Ursachen und Lösungsansätze auf. Was also kann man tun um die Bienen zu schützen?
Die promovierte Biologin Dr. Claudia Garrido ist kompetente Bienenexpertin mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in Forschung und Lehre. In ihrem Vortrag thematisiert sie neue und überraschende Erkenntnisse.

 

 

 

Der Kreisimkerverband Oberberg lädt ein:
Vortrag: „Meine Bienen überstehen den Winter“
Referent: Guido Eich
Sonntag, 25. Oktober 2020 um 14.00 Uhr
Ort: Hotel-Ponyhof Knotte, Römerstr. 33, 51674 Wiehl
Der Eintritt ist kostenlos

 

 

 

 

 

 

 

Guido Eich ist Diplom-Biologe und Imkermeister am Institut für Bienenkunde in Celle. Was ist bei der Einwinterung von Bienenvölkern zu beachten?  Warum treten immer wieder Völkerverluste auf im Winter? Imker sollten genau wissen was sie tun müssen, um den Bienen in den kalten Wintermonaten eine gute Überwinterungsmöglichkeit zu bieten.
Die Bienen bleiben im Stock, rücken eng zusammen und bilden eine Wintertraube. Dabei wärmen sie sich gegenseitig. Die Königin bleibt schön eingekuschelt in der Mitte, die Bienen kuscheln sich abwechselnd von aussen nach innen ein. Sie überleben durch ihren Futtervorrat. Der Honig wird aber auch kalt und hart, das erwärmen fordert Energie. Sind die Völker stark genug, um den Winter zu überleben? Was kann passieren?

 

 

Unter: „Der Kreisimkerverband lädt ein“ wurden bisher folgende Vorträge gehalten:

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2019 um 14.00 Uhr
Vortrag: Apitherapie: „Bienengiftallergien, Allergie, Was kann getan werden?“
Referentin: Diana Feldmann, Heilpraktikerin

 


Sonntag, 24. Februar 2019  um 14.00 Uhr
„Spuren lesen im Bienenvolk“
Referent: Guido Eich

 

 

Sonntag, 21.10. 2018 um 14.00 Uhr
„Bienensachverständige (BSV) „Gesunde Bienen für alle“ – Über die Arbeit der Bienensachverständigen.
Referenten: Norbert und Stefania Herod (Bienensachverständige)

Stefania Herod, BSV

Norbert Herod, BSV

 

Sonntag, 18.02. 2018  um 14.00 Uhr
„Nie wieder Völkerverluste durch Varroa“

Referentin:  Dr. Claudia Garrido, BeeSafe-Field Studies&consulting

Dr. Claudia Garrido

 

Sonntag, 22.10.2017  um 14.00 Uhr
„Bienenweide und Umwelt“
Referenten: Norbert Herod, Obmann für Natur- und Umweltschutz,
Stefania Herod, Obfrau für Bienenweide, Imkerverband Rheinland

Norbert & Stefania Herod bei der Honigprämierung vom Imkerverband Rheinland

 

So. 19.02.2017  um 14.00 Uhr
„Gesunde Bienen in der Landwirtschaft“
Referentin:  Dr. Claudia Garrido, BeeSafe-Field Studies&consulting

Dr. Claudia Garrido

 


So. 23.10.2016  um 14.00 Uhr
„Apitherapie mit Bienenprodukten“
Referentin:  Diana Feldmann, Heilpraktikerin

Diana Feldmann Heilpraktikerin

 

So. 21.02.2016  um 14.00 Uhr
„Rund ums Bienenwachs“
Referent: Michel Colette, zertifizierter Demeter Imker,
Leiter des Lehrbienenstandes Hollenfels, Luxemburg

Michel Colette – Vortrag beim Kreisimkerverband Oberberg

 

 

So. 25.10.2015  um 14.00 Uhr
„Vermarktung Marketing“
Referent: Eckhard Uhlenbruck, Imkerverband Rheinland

Vortrag Eckhardt Uhlenbruck beim Kreisimkerverband Oberberg

Eckhardt Uhlenbruck

 

 

So. 23. Februar 2014 um 14.00 Uhr
„Bienenweide und Umwelt“
Referent: Prof. Dr. Jürgen Tautz, Bienenforscher

Vortrag Prof. Dr. Jürgen Tautz beim Kreisimkerverband Oberberg

v.l.: Martin Wölk, Prof. Dr. Jürgen Tautz, Norbert Herod, Jürgen Ringsdorf

 

So. 23.10.2013 um 14.00 Uhr
„Apitherapie“
Referentin: Rosemarie Bort, Heilpraktikerin, Imkerin

Vortrag Rosemarie Bort beim Kreisimkerverband Oberberg

Rosemarie Bort, Norbert Herod